Gas Boiler – Warmwasser & Gas Durchlauferhitzer

Gas Boiler – Sparsame und Flexible Warmwasserversorgung mit Boiler und Gas Durchlauferhitzer. Wir alle benötigen etwa 30 bis 50 Liter warmes Wasser jeden Tag. Warmes Wasser wird hauptsächlich zum Duschen, Baden und Händewaschen, aber auch in der Küche, etwa zum Geschirrspülen verbraucht.

In vielen modernen Wohnungen ist die Warmwasserversorgung mit der Heizungsanlage gekoppelt. Dort wo dies nicht möglich ist, benötigt man eine andere Form der Warmwasserversorgung. Das können Boiler oder auch Durchlauferhitzer sein, bei denen die Wassererwärmung entweder über elektrischen Strom oder bei vorhandenem Gasanschluss mit Gas erfolgt. Bei solchen Geräten spricht man auch von direkt beheizten Geräten, weil das Wasser im Gerät selbst erwärmt wird.

Gas Boiler – Grundlagen

Warmwasserboiler, die man aufgrund ihrer heutzutage vorhandenen, guten Tank- und Außenhaut-Isolierung auch als Warmwasserspeicher bezeichnen kann, sind Geräte, die warmes Gebrauchswasser für den Haushalt, insbesondere für Bad und Küche bereitstellen.

Kennzeichnend für Warmwasserboiler ist, dass diese über einen Wassertank verfügen, in dem warmes Wasser eine Zeit lang gespeichert werden kann sowie über eine Heizmöglichkeit des Gerätes, mit der die Warmwasserbereitung erfolgt. Bei Elektroboilern ist hierzu im Inneren des Tanks ein Heizstab bzw. eine Heizspirale eingelassen, dessen Erwärmung mit elektrischem Strom erfolgt.

Gas Boiler für unterwegs
Gas Boiler für unterwegs

Bei Gasboilern erfolgt die Warmwasserversorgung über einen Gasbrenner unterhalb des Wassertanks. Warmwasserboiler haben den Vorteil, dass sie flexibel in der Wohnung angebracht bzw. aufgestellt werden können, weil sie das Wasser autonom von der Heizungsanlage erwärmen können.

Viele Geräte lassen sich heutzutage auch an eine vorhandene Solarthermie-Anlage oder mit einer Erdwärmepumpe verbinden, sodass eine optimale Energie-Effizienz erreicht werden kann. Insbesondere in nicht so oft genutzten Wohnräumen, wie Ferienhäuser bzw. -wohnungen können sie ihre Vorteile entfalten.

Boiler, die an eine Gasflasche oder -kartusche angeschlossen werden können, eigenen sich zudem besonders für den mobilen Einsatz, zum Beispiel dort, wo nicht immer elektrischer Strom vorhanden ist, etwa beim Camping oder auf einem Boot.

Größen und Bauformen von Gas-Warmwasserbereitern

Boiler gibt es in den unterschiedlichsten Größen und Bauformen. Kleine Geräte zwischen 5 und 20 Liter Fassungsvermögen bezeichnet man auch oft auch als Kleinspeicher.

Es gibt sie als sogenannte Untertischboiler, die aufgrund ihrer kompakten Maße unterhalb von Spüle oder Waschbecken angebracht werden können, was insbesondere in kleinen Bädern und Küchen oder beim Camping wichtig ist. Oftmals reichen solche kleinen Geräte auch für eine kurze warme Dusche aus. Haupt-Anwendungszweck ist aber das Händewaschen und das Geschirrspülen.

Die kleinen Geräte bezeichnet man auch als Niederdruck- oder drucklose, offene Warmwasserspeicher. Andere Geräte mit wesentlich mehr Tankvolumen, beispielsweise zwischen 50 und 250 Liter liefern natürlich wesentlich mehr Warmwasser, insbesondere für ausgiebiges warmes Duschen und Baden.

Diese können auch an der Wand angebracht werden oder als Standspeicher auf dem Boden stehend montiert werden. Große Warmwasserspeicher sind überwiegen druckfeste Geräte, die mit einer speziellen Armatur, der sogenannten Sicherheitsgruppe versehen werden, um zu verhindern, dass heißes Wasser mit hohem Druck plötzlich austritt.

Daneben gibt es sogenannte Flach- bzw. Liegespeicher, die den baulichen Gegebenheiten entsprechend, liegend montiert werden.

Unterschied zu Gasthermen

Als Gastherme werden Geräte bezeichnet, die entweder kombiniert Wohnwärme und Warmwasser produzieren (Kombi-Gastherme) oder nur zur Warmwasserbereitung dienen.

propan-gas-boilerDiese erwärmen das Wasser im Durchlaufprinzip, also das Prinzip, was auch vom Durchlauferhitzer bekannt ist. Anders als Boiler verfügen Gasthermen über keinen Tank. Sie können somit auch kein Warmwasser speichern. Das Wasser wird erst dann erwärmt, wenn es gebraucht und über den Zapfhahn oder bei Kombi-Gasthermen auf Knopfdruck angefordert wird.

Gasthermen haben die Eigenschaft, dass sie die Wärme recht schnell zur Verfügung stellen, es aber eine kleine Weile dauert, bis das Wasser die richtige Temperatur hat. Gas-Boiler hingegen erwärmen das Wasser vorab und speichern es in ihrem Warmwassertank. Warmes Wasser kann also auch zu einem späteren Zeit Zeitpunkt aus dem Tank entnommen werden.

Mittels einer guten Isolierung, einer Nachheizung und einem ausgeklügelten Regelungssystem können Gas-Boiler heutzutage warmes Wasser über einen sehr langen Zeitraum speichern und die Temperatur den ganzen Tag über konstant auf dem gewünschten Niveau halten.

Sie sind damit um einiges energie-effizienter als Durchlauferhitzer bzw. Gasthermen. Im Allgemeinen kann man jedoch auch sagen, dass Gasgeräte eine bessere Energie- und Kostenbilanz aufweisen, als Geräte, die das Wasser mit elektrischem Strom erwärmen.

Boiler für die Wohnung und zum Camping

In Wohnungen, die dauerhaft bewohnt werden und die über einen Gasanschluss des örtlichen Gasversorgers verfügen, eignen sich Gas-Boiler und Gas-Durchlauferhitzer aufgrund ihrer relativ geringen laufenden Kosten besonders für die Warmwasserversorgung.

An vielen Geräten können auch mehrere Zapfstellen, also in Küche und Bad angeschlossen werden. Boiler verfügen meist über eine elektronische Regelung, die eine optimale Warmwasser-Speicherung über den ganzen Tag gewährleistet.

Zu beachten ist, dass die Geräte nur durch einen Fachmann an das Gasnetz angeschlossen werden dürfen und hierfür eine Genehmigung des örtlichen Gasversorgers vonnöten ist. Ganz anders sieht es bei Gasgeräten aus, die mobile zum Campen oder auf einem Boot eingesetzt werden können.

Diese werden über eine Gasflasche bzw. Gaskartusche betrieben und können von jedermann in Betrieb genommen werden. Mit den Geräten, egal ob Gasboiler oder Gasdurchlauferhitzer, kann man kostensparend schnell warmes Wasser bereiten, auch wenn keine Steckdose in der Nähe ist.

Anleitung zum Betrieb eines Camping-Gasboilers

Zum Betrieb eines Gas Boilers oder Gasdurchlauferhitzers für unterwegs benötigt man im Grund nur drei Komponenten: das Gasgerät selbst, einen Wasseranschluss oder Wassertank und eine Gasflasche, in der Regel gefüllt mit Propan- oder Butangas.

Die meisten Hersteller wie Truma liefern bereits ein zugehöriges Duscharmatur-Set mit. Viele Geräte lassen sich mit Hilfe eines Montage-Sets auch an der Wand montieren. Gute Armaturen bekommt man auch bei Vaillant oder Junkers.

Anleitung Schritt für Schritt

  • Auspacken und Kontrolle auf Vollständigkeit sowie Beschädigungen
  • Installation an die Wand mithilfe der mitgelieferten Aufhängevorrichtung
  • Anschluss der Duscharmaturen
  • Anschluss an einen Kaltwasseransschluss bzw. Wassertank mittels der mitgelieferten Schläuche
  • Zünd-Funktionstest (es muss ein deutlich sichtbarer Funke im Inneren zu sehen sein)
  • Anschluss an die Gasflasche über den mitgelieferten Gas-Anschluss-Schlauch

Gas Boiler online kaufen

Auf dem Markt für mobil einsetzbare Gasboiler und Gasdurchlauferhitzer gibt es eine Reihe von Anbietern. Viele Geräte können auch online über das Internet erworben werden, was den Vorteil hat, dass man bequem zu Hause vergleichen kann und sich den Weg in verschiedene Fachmärkte erspart.

Die Lieferung erfolgt zudem meist innerhalb einiger Tage und man hat außerdem ein erweitertes Rückgaberecht bei einem Online-Kauf. Bekannte Hersteller für mobile Gasboiler und Durchlauferhitzer sind unter anderen die Firmen Truma, Vaillant, Junkers oder Ecotemp.

Gasbetriebener Durchlauferhitzer Eccotemp CE L5

  • ecotemp-ce-l5-gas-durchlauferhitzerDer Eccotemp Gas-Durchlauferhitzer mit einer Warmwasserleistung von 5 Liter pro Minute ist ein zuverlässiger Begleiter für den Wohnwagen, die Gartenlaube oder auf dem Boot.
  • Mit dem mitgelieferten Dusch-Brausekopf kann er zum Duschen, für die Tierpflege, zur Fensterreinigung oder zum Autowaschen eingesetzt werden.
  • Für die Wassererwärmung ist kein Stromanschluss nötig und
  • der Gasanschluss erfolgt über einen Gasschlauch an eine Gasflasche (Propangas oder Butangas, 5 Liter oder größer)
  • Die Zündung erfolgt über eine austauschbare Batterie.
  • Der Gasdruck lässt sich flexibel über einen Regler einstellen und damit die Heizleistung kontrollieren.
  • Die Heizleistung entspricht etwa 5,3 Liter pro Minute bis zu einer Maximal-Temperatur von 66 Grad Celsius.

Gas-Durchlauferhitzer Cointra Optima COB-10p

  • cointra-optima-cob-10p
    Gas Durchlauferhitzer Cointra Optima COB-10p

    Mit zehn Litern Warmwasser pro Minute sorgt der Gas Durchlauferhitzer Cointra Optima COB-10p leistungsstark für warmes Wasser im Wohnwagen oder auf dem Boot für die ganze Familie.

  • Das Gerät kann flexibel aufgestellt oder fest an der Wand montiert werden.
  • Die Montage erfolgt über ein mitgeliefertes Montageset und ist in wenigen Minuten erledigt.
  • Die Wassertemperatur kann bis zu maximal 65 Grad flexibel eingestellt werden.
  • Der Anschluss an eine Gasflasche (Butangas oder Propangas) ist in weniger als einer Minute vorgenommen.
  • Die Gaszündung erfolgt über eine austauschbare Batterie
  • Mitgeliefert werden zudem Edelstahlrohre für den Wasseranschluss sowie ein Dusch-Armaturset