Komplettdusche mit Boiler – Fertigdusche & Dampfsdusche

Komplettduschen mit Boiler können nachträglich in einem Badezimmer montiert werden und lassen sich wie ein Schrank auch wieder zusammenklappen.

Damit ist dies eine komfortable Lösung zur Aufstellung an allen beliebigen Orten, an denen Wasser und Strom nah genug und in der richtigen Menge verfügbar sind.

Die besten Premium-Modelle sind sogar wahre Wellness-Tempel mit Massagefunktion und als Dampfdusche.

Allgemeine Beschreibung einer Komplettdusche

Als Komplettdusche werden solche Duschkabinen bezeichnet, die nicht als Aufsatz auf einer Badewanne befestigt sind und nicht als Walk in Ausführung verbaut werden.

Vielmehr besteht eine Dusche mit Komplettausstattung aus diesen Grundkomponenten:

  • Komplettdusche mit Boiler
    Die Komplettdusche für Ihr zu Hause

    Eine unterschiedlich hohe Duschtasse zum Auffangen und Abführen des Duschwassers

  • Einem oder mehreren Kabinensegmenten als Spritzschutz
  • Einem oder zwei Türflügeln für den Einstieg, zum Schieben oder Schwenken
  • Einem Brauseset mit Mischbatterie, aus welchem das Duschwasser wohltemperiert entnommen wird
  • Technik zum Erwärmen des Duschwassers (Boiler oder Durchlauferhitzer plus Pumpe plus Thermostat)

Darüber hinaus bieten Komplettduschen der Luxusklasse modellabhängig noch diese Extras:

  • Digitale Bedienpanele für Funktionen wie Wassermassage oder unterschiedliche Duschstärke
  • Eingebaute, wasserfeste Radios für akustisch wohltuende Unterhaltung während des Duschgenusses
  • LED Beleuchtung in stimmungsvollen Designs für optischen Genuss

Modellvarianten nach Art der Wassertechnik

Komplettduschen werden derzeit in zwei Varianten angeboten, wobei jede davon standortabhängig Vor- und Nachteile hat. Dies sind die wichtigsten Merkmale einer Komplettdusche oder Durchlauferhitzer:

Komplettduschen mit Durchlauferhitzer

Bei dieser Modellvariante ist ein Wasserdurchlaufsystem in die Komplettdusche integriert. Das bedeutet, dass Wasser aus dem Leitungssystem beim Aufdrehen des Brausekopfs durch ein Heizsystem läuft und direkt auf dem Weg zum Nutzer auf die nötige Temperatur gebracht wird.

Verwendet werden Komplettduschen mit Durchlauferhitzer vielfach auf Campingplätzen, als platzsparende Komfortvariante in einer Gartenlaube oder in kleinen Badezimmern. Vorteilhaft an dieser Wassertechnik sind die Wasserersparnisse. Denn das Wasser ist beim Austreten aus dem Brausekopf wohl temperiert und kann direkt zum Duschen verwendet werden.

Der Stromverbrauch ist ebenfalls gering, da das Wasser erst während des Durchflusses und nicht auf Bereitschaft erhitzt wird. Nachteilig ist standortabhängig, dass ein Stromnetz verfügbar sein muss und der entsprechende Anschluss feuchtraumgeeignete technische Qualität benötigt.

Komplettdusche mit Boiler und Pumpe

Eine andere Technik ist die Komplettdusche mit Boiler und Pumpe. Der Boiler temperiert die jeweils enthaltene Wassermenge (fünf, zehn oder fünfzehn Liter) sofort, wenn sie einläuft und hält diese Temperatur so lange aufrecht, bis das Wasser zum Duschen entnommen wird.

Dampfdusche - Duschtempel
Dampfdusche – Duschtempel

Eine Pumpe transportiert dabei das erwärmte Wasser aus dem Boiler zum Brausekopf. Auch diese Variante ist häufig beim Camping zu sehen, während für den häuslichen Einsatz eher Durchlauferhitzer verwendet werden.

Vorteilhaft an der Komplettdusche mit Boiler und Pumpe ist die pausenlos gewährleistete Bereitstellung von Wasser der richtigen Temperatur.

Allerdings verbrauchen Boiler mehr Strom als Durchlauferhitzer, einmal zum Aufheizen der eingefüllten Gesamtmenge, anschließend für das Nachheizen, sobald der Wasservorrat eine bestimmte Temperatur unterschreitet.

Fertigdusche als Dampfdusche

Dampfduschen gehören zu den „Tempeln“ unter den Komplettduschen. In ihnen kann geduscht, mit Dampf geduscht oder per Massagefunktion für verschiedene Körperzonen eine Wassermassage auf Knopfdruck genossen werden.

Als Wasser-Zulauftechnik sind Durchlauferhitzer üblich, die auch die Dampftemperatur regulieren. Der Genussfaktor ist bei diesen Premium-Komplettduschen eindeutig der größte Vorteil, während der Preis für solche Luxusmodelle deutlich über dem Preis für normale Komplettduschen liegt.

Voraussetzungen für den Einbau von Komplettduschen

Voraussetzung Eins für den Einbau einer Fertigdusche ist genügend Platz zum Aufstellen. Hierzu gehören die Grundfläche, die Höhe und bei Schwingtüren die nötige Schwingfläche vor der Dusche.

Allerdings sind bei Komplettduschen für beengte Platzverhältnisse eher Schiebe- oder Falttüren üblich. Voraussetzung Zwei ist ein vorhandener Wasseranschluss zur Wasserentnahme sowie eine Ablaufmöglichkeit.

Schließlich benötigen Boiler und Pumpe sowie Durchlauferhitzer auch Strom. Es muss also als dritte Voraussetzung eine feuchtraumgeeignete Sicherheitssteckdose in erreichbarer Nähe der Fertigdusche vorhanden sein.

Nötiges Werkzeug für den Einbau

Für den Einbau von Komplettduschen genügen diejenigen Schraubenzieher (am besten Akkuschrauber, das geht schnell und gründlich), die jeder Heimwerker in den gängigen Größen in seinem Werkzeugkasten vorfindet.

Steck-Kabinen können Sie sogar werkzeuglos miteinander verbinden. Sofern für einen Einbau Spezialwerkzeug erforderlich ist, schickt der Hersteller / Anbieter dies im Lieferumfang mit oder beschreibt diesen Umstand in der Artikelbeschreibung online.

Einbauanleitung

Der Einbau von Komplettduschen ist bei den meisten Kabinenmodellen so einfach, dass selbst wenig erfahrene Heimwerker dies ohne Hilfe eines Handwerkers bewerkstelligen können:

  • Duschtasse am Stellplatz anschließen
  • Türen und Seitenwände zusammenstecken oder zusammenschrauben (modellabhängig)
  • Armatur, Brause und weitere Duschelemente nach Herstelleranleitung befestigen
  • Duschkabine und Anschlüsse auf Dichtigkeit prüfen

Abschließend sollte auch geprüft werden, ob der Wasser zu- und -ablauf ohne Stockungen und Stauungen funktioniert. Hiermit steht die Komplettdusche betriebsbereit am gewünschten Aufstellort.

Ersatzteile und optionales Zubehör für Komplettduschen

Je nach Gebrauchshäufigkeit verschleißen manche Teile in Komplettduschen, können aber ohne großen Kostenaufwand selbst ersetzt werden. Die Hersteller kennen die Schwachstellen gut und haben ihre Duschtechnik meist so konzipiert, dass Sie passende Ersatzteile in der nötigen Größe auch von anderen Herstellern nachrüsten können:

  • Dichtungen sorgen dafür, dass das Duschwasser nur aus dem Brausekopf läuft, nicht aber an anderen Anschlussstellen austritt.
  • Griffe an den Türen der Duschkabine können auch dann ausgetauscht werden, falls die Optik den Anwendern nicht gefällt. Knauf und Stange sind die am häufigsten für Kabinentüren verwendeten Varianten.
  • Gleitrollen befinden sich oben und unten an den Duschtüren. Sie gewährleisten ein gleitendes Auf- und Zuschieben. Als Ersatzteile gibt es diese Gleitrollen in der jeweiligen Stärke, die für das verwendete Glas benötigt wird.
  • Stabilisationsbügel sorgen für guten Halt der Duschwand. Auch diese Bügel können für die jeweilige Glasstärke und in verschiedenen Längen nachgerüstet werden.
  • Scharniere für das Schließen und Öffnen von Duschtüren oder für Hebe-Senk-Mechanismen verschleißen deutlich schneller als das Kabinenglas.
  • Sie sind festgeschraubt und können somit leicht ausgetauscht werden.

Ein wichtiges, optional überall im Sanitärhandel oder Baumarkt erhältliches Zubehör ist der Glaswischer. Egal, ob aus verchromtem Messing oder Kunststoff: Die Lippe am Kopf des Abziehers holt Seifenreste und Wasser gründlich von jeder Kabinenfläche.

Das Abziehen der Dusche nach jedem Gebrauch ist wichtig, um Kalkablagerungen zu vermeiden und ein rasches Abtrocknen zu erzielen. Denn in feuchtem, rauem Milieu würden sich nachteilige Keime rasch ansiedeln.

Produktbeispiele für hochwertige Komplettduschen

Diese drei Modellbeispiele zeigen anschaulich mögliche Ausstattungen von komfortablen Komplettduschen:

Komplettdusche AcquaVapore DTP8046-5002

Diese Komplettdusche ist für die Aufstellung in einer Nische auf einer Seite rechteckig, am vorderen Einstieg viertelrund designt. Sie besteht aus einer Duschtasse unter weiß-hellgrün gestalteten Rückwänden, einer Glasfront aus Klarglas und jeder Menge Komforttechnik.

Dies sind:

  • Duschpaneel mit Einhebelmischer, Dampfsauna und Klappsitz
  • Acht im Rücken positionierte Massagedüsen
  • Massagenoppen und Düsen für Fußmassagen
  • Touchscreen-Display mit Duschradio (UKW) – dieses mit Farblichttherapie im Deckel, Alarmfunktion und Ozonreinigung
  • Glasablage für Duschbad und Shampoo
  • Doppelter Seifenspender
  • Spiegel
  • Handbrausehalter, verstellbar
  • Haltegriff, verchromt

Eine Besonderheit ist der Einbau: Das Modell AcquaVapore DTP8046-5002 wird mobil wie ein Schrank auf- und wieder abgebaut. So lässt sich die Dampfdusche auch bei einem Umzug an einem neuen Duschort aufstellen.

Als Wasserzulauftechnik können die vorhandenen Anschlüsse eines Badezimmers verwendet werden. Bei Bedarf lässt sich die Komplettdusche aber auch mit einem Durchlauferhitzer nachrüsten. Außer der wahren Luxusausstattung ist die vorhandene Wassertechnik auch äußerst belastbar.

So halten die Wasseranschlüsse einen Wasserdruck zwischen zwei und vier bar problemlos und langfristig aus, selbst bei täglicher Mehrfachnutzung.

Home Deluxe Wave M Komplettdusche mit Durchlauferhitzer

Das Design der Komplettdusche mit Durchlauferhitzer Home Deluxe Wave M ist puristisch, die Technik ähnlich umfassend und modern wie beim Modell von AcquaVapore.

Die Duschkabine von Schulte
Die Duschkabine von Schulte

Die Komplettdusche besteht aus:

  • Duschtasse mit vier höhenverstellbaren Füßen
  • Kabinenwände aus Sicherheitsglas
  • Komplettes Brauseset und Durchlauferhitzer enthalten
  • Vier Massagedüsen

Zur Komfortausstattung gehören außerdem:

  • Radio mit Touch-Bedienelement für Lautstärke und Licht sowie Kabinen-Abluft
  • LED-Technik in der Decke der Komplettdusche
  • Spiegel und Glasablage
  • Überlaufschutz, wodurch ein Abdichten mit Silikon überflüssig ist
  • Gute Passform der einzelnen Komponenten für bedarfsgerechten Austausch von Verschleißteilen

Die Türen der Komplettdusche mit Durchlauferhitzer Home Deluxe Wave M werden per Soft-Close-Mechanismus flüsterleise bedient. Es ist ebenso möglich, das Duschmodell an einem vorhandenen Wasserleitungssystem im Badezimmer anzuschließen.

Denn der Durchlauferhitzer ist nur eine Herstellerempfehlung im Bedarfsfall und nur bei einigen Anbietern online Teil des Komplett-Lieferangebots. Die Duschkabine kann auf gefliestem Boden ebenso aufgestellt werden wie auf anderen Untergründen.

Sie lässt sich beinahe wie ein Schrank montieren und ist ebenso flexibel in der Aufstellung wie dieser. Um das Modell aufzustellen, muss die Raumhöhe für die Montage wenigstens 2,35 Meter betragen. An Grundfläche sind in der Länge und Breite je 90 cm nötig.

Komplettdusche Schulte Duschkabine Juist

Schlichter verarbeitet, aber ebenfalls ein Traum von Wellness ist die Schulte Duschkabine Juist. Sie kann mit Durchlauferhitzer, mit Boiler und Pumpe oder am normalen Wasserleitungssystem jedes Sanitärbereichs angeschlossen werden.

Aufgebaut ist dieses Wellness-Komplettmodell wie folgt:

  • Duschtasse mit Ablauf und integrierter Schürze
  • Zwei Seitenwände, eine Schiebetür aus transparentem Sicherheitsglas
  • Rückwand aus weißem Acryl

Zur Ausstattung der Schulte Duschkabine Juist Komplettdusche gehören darüber hinaus:

  • Drei Kunststoffablagen an der Rückwand
  • Drei Massagedüsen für den Rücken
  • Ein Steuerelement
  • Eine Handbrause mit Duschstange in der Modellausführung mit Einhebelmischer

Der Vorteil der Schulte Duschkabine Juist gegenüber den oben beschriebenen Premium-Modellen ist ihre Leichtigkeit. Dennoch steht sie ausreichend stabil auf jedem festen Untergrund, gefliest oder anders belegt, mit einer Grundfläche von entweder 80 auf 80 oder 90 auf 90 cm.

In der Höhe müssen für die Montage auf die 1,90 Meter oder 2,10 Meter noch etwa 20 bis 30 cm gerechnet werden, die zum Befestigen und Verbinden der Duschelemente benötigt werden.

Die verchromten Knopfgriffe können durch andere Griffvarianten nach Belieben ausgetauscht werden. Zudem verspricht der Hersteller hinsichtlich der Ersatzteile eine Verfügbarkeit für viele Jahre ab Modellauslauf.

Fazit

Komplettduschen sind eine gute Möglichkeit, ein Badezimmer oder einen anderen Raum mit Wasseranschluss ohne großen Umbauaufwand mit einer Duschkabine auszustatten. Die besten Modelle bieten außer der reinen Duschfunktion noch Massage oder Dampfdusche an.

Bei der Auswahl kann zusätzlich zwischen Fertigdusche mit Durchlauferhitzer oder Komplettdusche welche ausgestattet ist mit Boiler und Pumpe gewählt werden. Auch für den Campingplatz oder die Gartenlaube ist dies eine sinnvolle und platzsparende Sanitärlösung.